Freitag, 15. Juli 2016

Taschen

Ich hatte einem Bekanntem eine gefilzte Tasche versprochen, dafür, dass er mein Spinnrad wieder fit gemacht hat.
Testweise hatte ich eine kleine Tasche für mich gefilzt.
Das hat dann so viel Spaß gemacht, dass ein paar mehr Taschen entstanden.

einige kleine Gürteltäschchen und eine mittlere, die Große war schon weitergewandert.

praktisch für das Kleingeld, Taschentuch, Ausweis...


Samstag, 11. Juni 2016

Garten im Juni

Lange ist es her. jetzt kommen mal wieder ein paar Gartenbilder:)

Hinten wachsen jetzt endlich meine Beerenbüsche. Die Himbeere, die Weinbeeren und die Brombeeren wachsen gut, die Johannisbeeren tun sich noch ein wenig schwer.
Die Wiese ist schön hoch, leider streikt der Mäher, sonst gäbe es wieder einiges an Heu


Vorne wächst es auch

Die Melisse wuchert, Tomaten, Paprika, Kohlrabi und Zuchini gedeihen, Lauch tut sich noch etwas schwer, es ist einfach sehr trocken. Erbsen, Karotten, Salat und Mangold habe ich erst vor kurzem eingesäht, mal sehen, was das noch gibt. Außerdem habe ich da noch Blumenkohl und Brokkoli, allerdings hatten da die Hühner dran herumgeknabbert, mal sehen ob sich die Pflanzen noch wieder erholen, sie treiben auf jeden fall wieder aus


Donnerstag, 9. Juni 2016

Geburtstage

Die letzten beiden Geburtstage habe ich untershclagen, dabei habe ich doch nun einen richtigen TEEnager, dreizehn ist sie geworden und ab dem Sommer ein Vorschulkind mit jetzt fünf Jahren.


Die Große wollte einen Blacky, so heißt das Pferd auf dem sie am liebsten reitet. Ich hab es mir einfach gemacht und eines von Schleich genommen

Der Jüngste wollte am Tag vorher noch eine ganze Polizeistation mit Polizeiauto usw. er hat sich dann aber doch für einen Betonmischer entschieden. (Und wer abends nicht schläft kann nicht erwarten dass ich noch mitten in der Nacht zu besonderen Heldentaten bezüglich der Kuchengestaltung fähig bin.)





Die großen Mädchen haben sich auf ihrer Party selbst beschäftig, mit unseren Haustieren und ein wenig basteln, da sollte ich nichts vorbereiten.

Für den Jüngsten gab es eine Schatzsuche mit Edelsteinen im Sandkasten und zum Abhscluss hat jedes Kind noch Seifenblasen und einen Ring für ganz große Blasen mitgenommen.


Die Idee satammt von hier.



Samstag, 4. Juni 2016

Zaun gestrichen

Als das Wetter endlich mal angenehme Temperaturen hatte habe ich dann mal den Zaun gestrichen, insgesamt vier alte Paletten in einem etwas anderen Format hatte ich nämlich festgeschraubt, um endlich so etwas wie einen zaun zu haben, wenigsten als optische Abgrenzung. Ich mag ja Staketenzäune sehr gerne, aber so gefällt es mir auch.

Fertig ist er noch nicht und die anderen Elemente wollen die Kinder anstreichen/ anmalen.

Außerdem bin ich mit dem anderen Zaun ein Stück weitergekommen



Er wurde auch direkt mit einem Sonnenfänger verziert

leider kommen auf dem Bild die schönen Farben der Perlen nicht gut raus.

Freitag, 3. Juni 2016

Sandberg



Der Sandkasten war ziemlich lerr gergraben, also musste neuer Sand her. Und da im Garten auch einiges an Wegen angelegt werden soll und ich dachte wenn schon denn schon hab ich halt Sand kommen lassen.

Leider konnt er nicht vorne am Straßenrand abgeladen werden, sondern wurde mitten in die Auffahrt gekippt.





Sandkasten wieder voll, Kinder wieder glücklich und wie sie buddeln, allerdings  lieben sie es genauso in dem was noch liegengeblieben ist zu spielen.

Abends sah es so aus:




Samstag, 30. April 2016

Kur an der Ostsee und viele Museen

Nun ist es schon wieder mehr als drei Wochen her, dass wir aus der Kur zurückgekommen sind, es wird also Zeit für ein paar Bilder.
Eigentlich wollten wir gar nicht wirklich zurück, es war einfach sooo schön dort. Wir waren in einem Dorf nördlich von Lübeck, bis Fehmarn war es nicht weit und es gab wirklich viele Möglichkeiten sich auch zu beschäftigen, wenn das Wetter am Wochenende schlecht war.


Wobei wir wirklich viele schöne Tage hatten :)

Außerdem haben wir den Frühlingsmarkt in Haithabu besucht und auch im Museum waren wir.











Die Turmhügelburg in Lütjenburg haben wir besucht .


Und sind auf den Turm gestiegen.


Auißerdem habe ich das Oldenburgen Wallmuseum besucht, und da es mir wirklich gut gefallen hat, waren die beiden Jungs und ich dann später noch einmal zusammen dort und auch sie hatten ihren Spaß.











Sonntag, 21. Februar 2016

Arzttasche


Mein Jüngster holt immer mal wieder den Arztkoffer heraus, den er vo seiner Oma letztes Jahr geschnekt bekommen hat. Nun habe ich ihm eine neue Tasche genäht mit verschiedenen Zutaten, die man als Arzt so brauchen kann, wie z.B. Pflaster (wiederverwendbar ind diesem Fall) und Tablettenpackungen. Er hat da viel Spaß mit, denn so komplettiert sich das Set, welches er hatte.

Freitag, 19. Februar 2016

Spinnradfutter und Frühlinghoffnung


Im Moment habe ich Alpaka auf der Spule, ein feines Garn, wunderbare Wolle. Ich verspinne es direkt aus der Rohwolle, die ich vor langer Zeit mal vom Tierpark Nordhorn mitgrebracht habe.
die unkle Wolle stammt von einem Tier, interessant finde ich, wie unterschiedlich das Fell ist. Es geht von fast schwarz bis ins Silbergraue. Wunderschön.



Außerdem braucht ich ein wenig Frühöing, nachdem die Weihnachtsdeko fort ist. in der Küche treiben nun ein paar Zwibeln vor sich hin und an der Tür hängt ebenfalls ein österlicher Kranz.

Dienstag, 12. Januar 2016

Für die Puppenküche...

.... Hatte ich ein wenig gewerkelt. Das Päkchen habe ich leider nicht pünktlich auf den WEg bekommen, ich hoffe, der Inhalt macht trotzdem Freude.


Gefilzte Eier, in deren Hohlraum noch Spiegeleier stecken
Spagetti und Farfalle aus Filz, außerdem Maiskölbchen,


Erbsen und Möhren aus Filz,


Kirschen aus Perlen und Kordel,


Und Teebeutel


Sonntag, 10. Januar 2016

Garten im Januar

  Noch ein paar Bilder aus dem Schnee, der hier ja an und für sich selten ist.



Samstag, 9. Januar 2016

Eis-Zeit

Hier hatte es gefroren, so sehr, dass die Kinder auf den Straßen der umliegenden Ortschaften Schlittshcuh liefen und die Weihnachtsferien in die Verlängerung gingen. Natürlich pünktlich zum Arbeitsbeginn, mein Urlaub war zu Ende.




















Zeit gehabt...

I den Ferien hatte ich gaanz viel Zeit und habe einige Dinge endlich erledigt, die noch in meiner TO-Do Kiste lagen.
Es liegt immer noch genug drin, aber das wird hoffentlich auch bald weniger.


Ein alter Schlafanzug der Großen wurde zu einem neuen für den Jüngsten, sowie einer Buxe. Dazu noch endlich ein Puppenoberteil fertig gemacht und Handschuh für die Puppe des Jüngsten.




Außerdem habe ich ganz viel am Spinnrad gesessen



und angefangen mir ein neues Unterkleid zu nähen. Die, welche ich noch habe, sind inzwischen mindestens 14 Jahre alt und leider etwas klein geworden. Bis es fertig und vorzeigbar ist, wird es aber wohl noch dauern, da ich alle Nähte per Hand nähe.