Donnerstag, 30. April 2015

Garten im April

So, jetzt ist es mal wieder Zeit für Bilder aus dem Garten :)
Einmal hinten durch den Bogen, es wird grüner :) bald ist alles voller Maiglöckchen( und Giersch :/)


Und von der anderen Seite.



Das Erdbeerfass stammt noch aus der Zeit, als wir einen viiel kleineren Garten hatten, dort sind Monatserdbeeren drin, sa dass die Kinder dort immer pflücken dürfen, wenn etwas reif ist. Und es wächst wieder sehr gut.




Im Blumenbeet blüht es auch kunterbunt, die Azalee, Tulpen, Muscari und vieles mehr:)




Ein blick auf die Tulpen



Ein alter Stuhl umfunktioniert, jetzt blüht es auch dort-



Im Gemüsebeet ausgesäht und gemulcht. das Gras müsste auch mal wieder gemäht werden :/


Donnerstag, 16. April 2015

Apfelbaum

Bei uns im Garten steht ja ein riesiger alter Apfelbaum.
Allerdings war er inzwischen völlig verwachsen, viele Wasserreiser usw. so dass ein Schnitt dringend erforderlich war. Also hat ein Fachmann mal Hand angelegt und den Baum beschnitten. Als ich nach hause kam sah es dann so aus:



Zwei riesige Haufen Grünschnitt (wir hatten gesagt, dass wir selber entsorgen)




Und so sieht jetzt der Baum aus:


 Zum Vergleich mal ein Bild vom letzten Jahr:



Sonntag, 12. April 2015

Wochende -Gartenzeit

Nach dem verregneten Samstag, war es heute trocken und sonnig, wobei der Wind kalt war. Also genau da richtige Wetter um etwas im Garten zu tun.
Abends fragte mich das Tochterkind : Mama, warum bist du so rot im Gesicht?, Tja, das war dann wohl etwas viel Sonne für die Haut. Ist zum Glück nicht ganz so schlimm.

Dafür habe ich einiges geschafft.
z.B. den Sandkasten um eine Matschküche erweitert.
 
Diese wurde dann auch direkt bespielt.

Außerdem habe ich im hinteren Teil des Gartens weitergemacht. dort muss ich ja um einige bereits vorhandene Pflanzen drum herum planen und habe nun erst einmal Wege angelegt, damit das ganze etwas Struktur bekommt. In der Mitte der Insel steht z.B. Silberwedel in einer Größe, dass es nicht einfach rauszubekommen ist.
Es gab noch eine kleinere Pflanze, die hat nun unsere Nachbarin und auch die war nur gaanz schwer rauszubekommen, wiel sie so verwurzelt war.
Außerdem sind dort Hortensien und Margeriten und jede Menge Maiglöckchen. Alles andere wird jetzt nach und nach gemacht.
Da es relativ schattig ist, muss ich bei der Pflanzenauswahl gut schauen.
Und dann habe ich da soviel Giersch, den bekomme ich wahrscheinlich gar nicht komplett weg, das ist eine völlig verwurzelte Masse . Also muss er dann wohl mit in die PLanung einbezogen werden, denn dagegen an essen kann ich auch nicht, auch wenn ich Giersch sehr lecker finde.

Das obere Bild, wurde vom Weg aus gemacht, den ich euch hier gezeigt habe gemacht, das jetzt folgende aus der gegenüberliegenden Ecke.

Die noch nicht fertigen Wegbereiche will ich noch Pflastern, allerdings mit selbst gemachten Steinen, da habe ich sooo schöne Ideen gesehen.

Donnerstag, 9. April 2015

Weiter geht es im Garten

Unser Garten war sehr verwildert, als wir hier einzogen.
Es ist immer noch enorm viel zu tun, doch ich mach es einfach Schritt für Schritt :)
An Werktagen arbeite ich vorne und Sonn- und Feiertags gehe ich hinter das Haus in den Garten; zumindest wenn das Wetter es zulässt.
Diesen Montag habe ich viiieeel Erde bewegt, da ich neue Wege anlegen muss/will.
Da Freunde von uns noch jede Menge Sand über haben und ich letzten Sandsteinbruchplatten bekommen habe wurde heute der Weg gemacht:



 Ist noch nicht ganz fertig, aber so sieht es schon mal nach Gartenanlage aus ;)

Frühling oder: Garten im April

Da sich mein Vater eine neue Kamera gekauft hat, habe ich seine alte CanonEos geerbt. und bei dem tollen Wetter musste ich heute unbedingt mein neues Spielzeug ausprobieren.
Die letzten Monate gab es immer erst Ende des Monts Bilder vom Garten, diesmal ganz viele heute :)































Außerdem haben wir einen neuen Mitbewohner, er heißt Egbert und wird von seinem Harem geliebt :)


Sonntag, 5. April 2015

Samstag, 4. April 2015

Nähecke

Kleitzeklein, aber mein :)
ich kann jetzt endlich einfach alles stehen und liegen lassen. Egal wie klein und dunkel die Ecke ist. s ist schon toll nicht mehr alles am Küchentisch machen zu müssen.






Besser fotografieren geht nicht, weil einfach nicht merh Platz ist. wenn ich da sitzemüssen sich alle hinter mir durchquetschen. Die Nische selbst ist auch nur knapp 0,9m breit. Von daher gibt es keine besseren Fotos.

Meine Stoffe habe ich auch zum größten Teil noch woanders liegen, ist halt kein Platz dafür.
Aber was solls, ich kann es alls stehen und liegen lassen, wenn ich noch nciht fertig bin und irgend etwas ist.

Freitag, 3. April 2015

Osterhase schnell gestrickt

Wenn ihr noch schnell einen Osterhasen braucht, den kann man ganz schnell und einfach stricken. Die Größe richtet sich nach der Dicke des Garns und der Größe eures Quadrates. Für meinen kleinen Freund habe ich das Wollgarn zum verfilzen genommen und 20 Maschen angeschlagen. Der Fertige Hase ist kanpp 10cm hoch, wenn er sitzt.




Als erstes ein Quadrat stricken, dann oben die Mitte markieren. Ich klapp einfach beide Ecken zur Mitte hin , dann kann ich da den Faden einziehen. Um es besser zu sehen, habe ich hier einen roten Faden aufgelegt, nehmt einen Faden, der die gleiche Farbe wie die Wolle hat, damit man ihn nicht mehr sehen kann.



Jetzt müsst ihr in einem Dreieck den Faden durch das Strickstück ziehen.  Anschließend wird der faden fest gezogen, aus den Ecken bilden sich die Ohren.





Ungefähr so sieht das Ganze jetzt aus.zwischen den Ohren ist eine kleine Öffnung, da ein wenig Füllmaterial  hinein stopfen und die Öffnung verschließen.




Jetzt noch die offenen Nähte verschließen und die Fäden vernähen, nicht vergessen noch den Bauch auszustopfen, und fertig ist der kleine Hase.
Wer ihn nur zur Deko haben will, kann auch hinten einen passenden Stein einnähen, dann sitzt der Hase besser. Und damit ist er auch fertig. Ich hab meinem Häschen jetzt keine Augen aufgestickt aber das könnt ihr halten, wie ihr wollt.